Die HOOK-Technik ist eine spezielle Transkutane – Myofasziale – Fibrolysentechnik mit Metallhaken und Spatel. Verhaftungen und Verklebungen zwischen Muskeln und Faszien können Schmerzen auslösen. Diese Schmerzen strahlen in Sehnen und Gelenke aus. Auch Narben verkleben und können dauerhafte Schmerzen auslösen, auch wenn die Verletzungen seit langem verheilt sind. Es werden zwei Arten von Utensilien verwendet: Die feinen abgeflachten Metallhaken und der Spatel ermöglichen Ihnen die Verklebungen zwischen den Geweben zu lösen. Auf diese Art verschwinden auch hartnäckige Schmerzen. Die HOOK – Technik ist einzigartig und geeignet für Therapeutinnen und Therapeuten die gerne dem Schmerz auf den Grund gehen und lernen wollen präzise zu arbeiten.

Die Themen: Die HOOK-Technik mit Metallhaken und Spatel. Die effiziente Behandlung von Tendinitiden, Periartritiden, Muskelnarben, Nervenverhaftungen, Verbrennungsnarben und Bindegewebsverklebungen.

Dozent :

Daniel Griesser
Physiotherapeut FH und Konditionstrainer

22 Jahre Physiotherapeut der Schweizer Fussballnationalmannschaft und 2 Jahre Konditionstrainer und Physiotherapeut der Schweizer Skinationalmannschaft.

Ort : Dietikon bei Zürich (Autobahn Baden-Zürich). Auch mit ÖV erreichbar.

Dauer : 1 Tag jeweils von 9h bis 18h (EMR + ASCA, Stundenanrechnung für die Weiterbildung: 8h)

Kursdaten : 23.06.2018

Preis : Fr. 350.- All inclusive ! Inbegriffen: Die oben beschriebenen Kursunterlagen mit 520 Fotos, Getränke, Kaffee. Mittagessen, DVD, Zertifikat. Gratisparkplatz, Spatel, Zertifikat, DVD, Mittagessen, Getränke, Kaffee. + Metallhaken CHF150.-